c_Foppe-Schut
arrow

Hille Perl & Los Otros
Musik im Umfeld von Peter Paul Rubens

Hille Perl Viola da Gamba
Hannah Medlam Sopran
Steve Player Tanz, Gitarre, Laute
Lee Santana Theorben, Laute, Cister, Gitarre
Johannes Gontarski Lauten & Gitarren

Wenn man europäische Landkarten aus dem 17. Jahrhundert studiert, wird einem beinahe schwindelig von den vielen Farben und dem Durcheinander der sich ständig ändernden Grenzen. Überall und beinahe immer wurde gestritten, um Land, um Macht und um Glauben. Man wundert sich nicht, dass sich die Menschen vor allem nach Frieden sehnten. Auf der Suche nach Musik aus dieser wirren Zeit haben sich Hille Perl und Los Otros auf die Spuren von Peter Paul Rubens begeben. Wie dessen Malerei sah sich auch die Musik konfrontiert mit dem Zeitgeschehen. Die Musiker wollten herausfinden, wie die Musik das aktuelle Kriegs- und Friedensgeschehens verarbeitete, es reflektierte, wie das tägliche Leben davon beeinflusst wurde und wie das alltägliche, das normale Dasein der Menschen, ihr individuelles Erfahren von Liebe und Leid beeinflusst wurde von den europäischen Irrungen und Wirrungen des frühen 17. Jahrhunderts.

24, erm. 18 €