Das Bodenseefestival - Bodenseefestival

Das Bodenseefestival

Das Bodenseefestival ist ein grenzüberschreitendes Kulturfestival, das seit über 30 Jahren von Anfang Mai bis Pfingsten an zahlreichen Veranstaltungsstätten in den vier Ländern rund um den Bodensee (Deutschland, Österreich, Schweiz, Liechtenstein) stattfindet.

Jedes Jahr widmet sich das Festival einem anderen thematischen Schwerpunkt, zu dem es hochkarätige Künstlerinnen und Künstler aus Musik, Tanz, Theater und Literatur in den Bodenseeraum einlädt.

Mit jeweils zwei Artists oder Ensembles in Residence sind Musikerinnen und Musiker zu Gast, die nicht nur als Kunstschaffende in Erscheinung treten, sondern ihren Aufenthalt in der Region zugleich auch für die Vermittlung ihrer Kunst, für Neuproduktionen und für direkte Kontakte zu den Festivalbesucherinnen und -besuchern nutzen.

Das Festival fasst die Veranstaltungen in allen vier am Festival teilnehmenden Ländern in einem gemeinsamen Auftritt zusammen und zeigt, welche kulturellen Perlen die Region zu bieten hat. Das Programm animiert dazu, neue Veranstaltungsorte zu besuchen und so die Schätze des Bodenseeraums zu entdecken.

Das Bodenseefestival entsteht in der Zusammenarbeit der derzeit fünfzehn Gesellschafter der Bodenseefestival GmbH und verschiedener Mitveranstalter aus der Vierländerregion Bodensee. Hauptförderer des Bodenseefestivals ist das Land Baden-Württemberg. Gesellschafter sind neben der Stadt Friedrichshafen der Landkreis Bodensee, die Stadt Konstanz, die Stadt Ravensburg, die Stadt Dornbirn, die Stadt Tettnang, die Stadt Weingarten, der Landkreis Ravensburg, die Stadt Allensbach, die Stadt Bregenz, die Stadt Lindau, die Stadt Meersburg, die Stadt Radolfzell, die Stadt Überlingen sowie die Stiftung für Konzerte in der Klosterkirche Münsterlingen.

> Rückblick auf die vergangenen Festivals