Kirche St. Ulrich - Bodenseefestival

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Google Maps. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

 

Kreuzlingen

Kirche St. Ulrich

Von 935 bis 976 war Konrad I., der Heilige, Bischof in Konstanz. Von einer seiner drei Reisen nach Jerusalem brachte er einen Kreuzpartikel mit, den er einem von ihm gestifteten Hospital in der Vorstadt Stadelhofen schenkte. Deshalb erhielt dieses den Namen Crucelin (Crucis Lignum = Holz vom Kreuz), was später zur Bezeichnung Crucelingen und Creuzlingen führte.

Das Kloster Kreuzlingen wurde 1125 vom Konstanzer Bischof Ulrich I. vor den Konstanzer Stadtmauern als Augustiner-Chorherrenstift gegründet. Es wurde zuerst wegen Beihilfe des Feindes im Schwabenkrieg 1499 und nochmals 1633 im Dreissigjährigen Krieg von den Konstanzern zerstört. Deshalb errichteten die Augustinerchorherren ihren Konvent erneut «einen Kanonenschuss weiter» von den Konstanzer Stadtmauer entfernt, wo die Klosterkirche heute noch steht.
Nach der Klosteraufhebung 1848 zog das Lehrerseminar (heute Pädagogische Maturitätsschule) in die Anlage ein. Nach dem Grossbrand von 1963 konnte die Klosteranlage von nationaler Bedeutung dank grosser Unterstützung wieder aufgebaut werden.

Sehenswert und für Konzerte bestens geeignet ist die barock ausgestattete ehemalige Klosterkirche St. Ulrich und St. Afra.

Adresse:
Hauptstrasse 85
8280 Kreuzlingen
Schweiz

Veranstaltungen in Kreuzlingen