Kristof Fischer
arrow

Vocalconsort Berlin: Orlando di Lasso

Vocalconsort Berlin
Daniel Reuss Leitung

Orlando di Lasso (1532–1594)
Psalmi Davidis Poenitentiales – Auszüge aus den sieben Bußpsalmen

Jacob Reiner (1555, Weingarten – 1606, Weingarten)
Antequam comedam suspiro – Motette, 1600
Sanctus und Benedictus – aus Messe zu sechs Stimmen, 1604

Orlando di Lasso gilt als einer der größten Komponisten der Renaissance und damit auch der Region Benelux, ist er doch im belgischen Mons geboren. Eine besonders eindrucksvolle Komposition ist der Zyklus von sieben Bußpsalmen, den Lasso um 1560 für die Münchner Hofmusik vertonte. Der Herzog war von der Wirkung dieser prächtigen fünfstimmigen Motetten derart fasziniert, dass er Lasso eine Veröffentlichung untersagte. Erst 25 Jahre nach ihrer Komposition durfte Lasso die Werke in Druck geben. Seither gehören sie zu den bekanntesten und meistgesungenen Werken der Renaissance.

Jacob Reiner, einer der bedeutendsten Komponisten Oberschwabens, war Kapellmeister am Benediktinerkloster Weingarten. 1574 wurde er „Discipul und Junger deß Fürtrefflichen Fürstlichen Beyrischen Musici Orlandi di Lasso“. Zwei Jahre wohnte er im Hause Lassos und galt als einer seiner Lieblingsschüler.

34/30/26/20 €