© Katja Bode
arrow

Sinfonie im Innenhof

Werke von Walentyn Sylvestrow, Dmitri Schostakowitsch, Maxim Berezovsky & Wolfgang Amadeus Mozart

Felix Brunnenkant Violoncello
Benjamin Lack Dirigent
Kammerphilharmonie Bodensee-Oberschwaben

Das Konzert der Kammerphilharmonie Bodensee-Oberschwaben greift den Krieg in der Ukraine auf – Russland hat mit seiner kriegerischen Invasion eine Grenze in Frage gestellt und enormes Leid über seinen Nachbarn gebracht. Bei „Sinfonie im Innenhof“ erklingen Werke von Komponisten beider Länder als Mahnung für das friedliche Miteinander: Walentin SylvestrowsHymne“ für Streicher ist ein nobler Lobgesang und avancierte zu einer Art Nationalhymne der Ukraine. Dmitri Shostakovich stand im ständigen Konflikt mit Stalin. Sein 1. Cellokonzert entstand nach dessen Tod und gilt als musikalische „Abrechnung“ mit ihm. Maxim Berezovsky, Zeitgenosse Wolfang Amadeus Mozarts, studierte u.a. in Italien. Seit jeher sind Künstlerinnen und Künstler Grenzgänger und Grenz-Überschreiter, die auf Reisen Inspiration suchen und finden. So weilte Mozart unmittelbar vor Beresovsky in Italien. Berezovskys C-Dur-Sinfonie wird Mozarts berühmter „Haffner“-Sinfonie gegenübergestellt.

Eintritt: 
VVK: 26, erm. 13 € | AK: 28, erm. 14 €
VVK Start im Frühjahr 2023