© Christoph Koestlin, DGG
arrow

Avi Avital

Alleingang

Johann Sebastian Bach Sonata No. 1 in g-Moll, BWV 1001
Giovanni Sollima Preludio für Mandoline Solo
Johann Sebastian Bach Partita No.2 in d-Moll, BWV 1004

Avi Avital Mandoline

„Ich lernte, wie ich Musik durch ein Instrument vermitteln konnte, das nun einmal, wie es der Zufall so wollte, eine Mandoline war.“ Es war wohl mehr Schicksal als Zufall, dass Avi Avital sechsjährig in Be’er Scheva die Mandoline als Instrument für sich entdeckte. Die jahrhundertealte Geschichte dieses Zupfinstruments mit all seinen unterschiedlichen Klang-Ausprägungen bildet die Grundlage für Avi Avitals Neugier, Spielfreude und Kreativität. Sein einziges Solo-Rezital als Artist in Residence setzt dementsprechend auf Kontraste und Vielseitigkeit: Bachs Violinsonate Nr. 1 g-Moll und die berühmte Partita d-Moll treffen auf Sollimas hochvirtuoses „Prelude“ für Solo-Mandoline – eine musikalisch hochexplosive Mischung, die die Grenzen der Mandoline auszuloten versucht.

 

Eintritt: 
30, erm. 22 €
VVK Start am 14. Februar 2023