Stefan Temmingh © Harald Hoffmann
arrow

Stefan Temmingh

& Capricornus Consort Basel

Leipzig 1723

Mit Werken von Johann Sebastian Bach, Christoph Graupner, Johann Friedrich Fasch & Georg Philipp Telemann

Stefan Temmingh Blockflöte
Peter Barczi Barockvioline
Eva Borhi Barockvioline
Matthias Jäggi Barockviola
Daniel Rosin Barockcello
Silvia Tecardi Viola da Gamba
Michael Bürgin Violone
Julian Behr Zupfinstrumente
David Blunden Tasteninstrumente

Stellen Sie sich vor: Als in Leipzig vor 300 Jahren die prestigeträchtige Thomaskantorstelle neu zu besetzen war, stand die Spitzenriege deutscher Komponisten zur Auswahl: Bach, Fasch, Graupner und Telemann. Man kannte sich. 1723 trat Bach schliesslich die Stelle an. Umso erstaun­licher, dass er lediglich die dritte Wahl war!

Dieses Ereignis hat Stefan Temmingh zu seinem Projekt „Leipzig 1723″ inspiriert, für das er mit dem renommierten OPUS Klassik 2022 „Konzerteinspielung des Jahres“ ausgezeichnet wurde. Mit seinem expressiven Klang und spielerischer Bravour präsentiert er deutsche Blockflötenkonzerte aus der Feder dieser vier Komponisten. Allesamt Meisterwerke für sein Instru­ment.

Eintritt: 
frei, Kollekte