© Karina Schwarz, DG
arrow

Avi Avital
& Ksenija Sidorova

Fritz Kreisler Präludium und Allegro – im Stile von Gaetano Pugnani
Igor Stravinski Suite Italienne aus „Pulcinella“
Manuel de Falla Siete canciones populares españolas
Béla Bartók Romanian Folk Dances
Traditional Bulgarian Bučimiš
Heitor Villa-Lobos Bachiana Brasilieras No. 5 / Aria
Sergey Voitenko Revelation
Nikolai Budashkin Concerto in a-Moll

Avi Avital Mandoline
Ksenija Sidorova Akkordeon

Ein Abend an der italienischen Küste, ein stürmischer Morgen auf See, der weitschweifende Blick über eine grüne Almwiese, ein feuriger Tango – dies alles sind Bilder, die vor dem inneren Auge erscheinen, wenn man die Worte „Mandoline“ und „Akkordeon“ hört. Und doch haben es Avi Avital und die lettische Akkordeonistin Ksenija Sidorova geschafft, ihre Instrumente mit höchster Virtuosität und Kreativität auf den internationalen Konzertpodien zu etablieren – nicht nur mit Folklore, sondern mit klassischen Werken von Camille Saint-Saëns, Heitor Villa-Lobos, Igor Strawinsky und Béla Bartók. In ihrem Rezital begeben sie sich auf eine Gratwanderung zwischen klassischer Folklore und folkloristischer Klassik und präsentieren dabei die faszinierende Wandelbarkeit ihrer Instrumente.

Eintritt: 
35, erm. 32 €, Schüler 10 €