© Henry Gerlach
© Henry Gerlach
arrow

Jan Hus und sein Prozess

Vortrag

Henry Gerlach Vortragender

Bekanntlich wurde während des Konstanzer Konzils dem Prager Reformator Jan Hus der Prozess gemacht. Er wurde als Ketzer verurteilt und verbrannt. Wessen war er eigentlich angeklagt? Den Reichtum und moralischen Verfall der Kirche haben viele andere auch beklagt und wurden nicht hingerichtet. Was waren die entscheidenden Anklagepunkte die zur Verurteilung führten? Warum kam Hus freiwillig nach Konstanz? Antworten in dem Vortrag von Henry Gerlach.  Henry Gerlach studierte Philosophie, Kunstgeschichte und Germanistik. Publikationen u. a. zum Konzil von Konstanz. 2013 erschien sein Konzilsroman (zusammen mit Monika Küble) „In Nomine Diaboli“. Eine hochdeutsche Übertragung der Konzilschronik von Ulrich Richental erschien 2014.

 

Eintritt: 
22 €
Mindestteilnehmerzahl 30 Personen / Anmeldung erforderlich