© Lisa Jenny und Daniel Maisson (bearb.)
© Lisa Jenny und Daniel Maisson (bearb.)
arrow

Teresita & Simone Kelle

Die „Grande Dame“ der kolumbianischen Musikszene im Doppelkonzert mit der Schweizer Avantgarde-Pianistin

Romantisches aus Lateinamerika und Zeitgenössisches aus Serbien

Teresita Gomez Klavier
Simone Keller Klavier
Lara Stanić & Philip Bartels Elektronik

Der Austausch über Grenzen ist für Künstler essentiell. Simone Keller, eine der aktivsten Vertreterinnen der innovativen Schweizer Szene und aktuelle Trägerin des IBK-Förderpreises, knüpft in ihrem Rezital an ihren Aufenthalt in Belgrad an. In ihrem Programm „Stairway to the Devil – Musik zwischen Himmel und Hölle und dem Flug dazwischen“ verbindet sie Kompositionen der jungen serbischen Komponistinnen Jasna Veličković und Lara Stanić (UA) mit Werken von W. A. Mozart und Klassikern der Moderne. Im zweiten Teil stellt die „Grande Dame“ der kolumbianischen Musikszene, die Pianistin Teresita Gomez, romantisch inspirierte Musik aus Lateinamerika vor. Ausgehend von Frédéric Chopin spielt sie in ihrem Rezital „Musica del mundo“ Werke von Jorge Andrés Arbeláez, José Tomas Posada franco, Luis A. Calvo und weiteren Komponisten, in denen sich der koloniale Einfluss mit der indigenen Tradition verbindet.

Eintritt: 
30 CHF (u. erm.)
Reservierung unter www.klangreich.ch