Biografie von Janine Jansen - Bodenseefestival

Janine Jansen

Biografie 

Die mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete niederländische Geigerin Janine Jansen hat seit ihrem Debüt als Neunzehnjährige eine brillante Karriere gemacht. Sie wird als Protagonistin in großen symphonischen Konzerten, bei Soloabenden und als Kammermusikpartnerin gleichermaßen geschätzt. Als Artist in Residence des Bodenseefestivals ist sie als Solistin mit dem SWR Symphonieorchester und dem Chamber Orchestra of Europe, aber auch mit ihrem Duo-Partner Alexander Gavrylyuk und ihrer Kammermusik-Formation „Janine Jansen & Friends“ zu erleben.

Janine Jansen wurde in Soest, einer niederländischen Stadt in der Nähe von Utrecht, geboren und wuchs in einer sehr musikalischen Familie auf. Ihr Vater war Organist im Utrechter Dom, neben ihrer Mutter sang sie im Chor. „Ich konnte Noten lesen, bevor ich Buchstaben gelernt hatte, also sang ich ohne Worte, einfach die Melodie nach meinem Instinkt“, erzählt die heute 41-jährige Geigerin aus ihrer Kindheit. „Eigentlich wollte ich Cello lernen wie mein Bruder, aber als ich sechs Jahre alt war, brachten mich meine Eltern auf die Geige.“ Nach ihrem Debüt mit 19 Jahren kletterte sie die Karriereleiter zügig hinauf und entwickelte sich zu einer bedeutenden und unverwechselbaren Künstlerpersönlichkeit. „Auf der Bühne fühle ich mich nicht bewertet, obwohl ich weiß, dass ich beurteilt werde. Ich bin selbstbewusst und kann mich voll der Musik widmen“, erklärt Janine Jansen ihre Hingabe bei ihren Auftritten und ergänzt: „Wenn du nicht du selbst bist, warum solltest du überhaupt spielen?“ Janine Jansen konzertierte mit vielen renommierten Orchestern weltweit und gastierte zuletzt als Perspectives Artist an der Carnegie Hall in New York. Sie hat zahlreiche Alben mit Musik von Vivaldi, Bach, Tschaikowsky, Beethoven und Britten veröffentlicht. Die Erfolge im Online-Verkauf ihrer Alben brachten ihr dabei den Titel “Queen of Download” ein.

Bewundernswert sind nicht nur Janine Jansens technische Fähigkeiten und die Emotionalität ihres Spiels, sondern auch ihre Fähigkeit zuzuhören, eine wichtige Eigenschaft im Zusammenspiel mit ihren musikalischen Partnern. Von klein auf wurde mit den Großeltern, Eltern und Brüdern Hausmusik gemacht. 2003 verlieh die Geigerin ihrer Liebe zum Musizieren in kleineren Ensembles mit der Gründung eines Kammermusikfestivals in Utrecht besonderen Ausdruck, das sie bis 2016 leitete. Unter dem Motto „Janine Jansen and Friends“ gelingt es ihr zudem immer wieder, fortdauernde, künstlerisch spannende Konstellationen zu entwickeln – und dies gemeinsam mit Freunden und Kollegen, die allesamt selbst renommierte Musiker sind.

Auf der Bühne ist Janine Jansen voll in ihrem Element. Unlängst schrieb die New York Times: „Mit freudestrahlendem Ton und funkenschlagender Technik begeistern Frau Jansens Auftritte – passioniert, kommunikativ und geistesgegenwärtig.“ Sie selbst beschreibt ihre Freude am Auftritt so: „Musik ist so schön und mächtig, wenn sie Menschen in einem Saal verbindet, wenn sich alle Aufmerksamkeit und Energie auf einen Moment fokussiert. Es klingt etwas kitschig, aber ich bin sehr glücklich, Teil von etwas so Wundervollem sein zu können.“

Veranstaltungen mit Janine Jansen