19:30 Münsterlingen

Rezital Dina Ugorskaja

© Marion Koell

Rezital Dina Ugorskaja
Klavier

Brahms: Drei Intermezzi op. 117
Schumann: Gesänge der Frühe op. 133
Skrjabin: 5 Preludes op. 74
Skrjabin: Sonate Nr. 7 op. 63 «Weisse Messe»

Dina Ugorskaja Klavier

„Was soll da noch kommen?“ war in der Presse zu lesen, nachdem Dina Ugorskaja ihre CD mit zwei späten Klaviersonaten von Beethoven veröffentlicht hatte. Eleonore Büning in der FAZ schrieb: „spieltechnisch atemraubend. […] Sie weiß eine erstaunliche Kraft mit zärtlicher Wärme zu vereinen, souverän jedes Detail gestaltend“. Dina Ugorskaja, die von sich selbst sagt, sie habe Bachsche Fugenthemen bereits singen können, bevor sie zu sprechen begann, hat seit 2016 eine Klavierprofessur an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien inne. In Münsterlingen erwartet uns ein Rezital der „Philosophin am Klavier“, wie Dina Ugorskaja einst genannt wurde, mit einer sinnfälligen Kombination von Werken Brahms’ und Schumanns, mit denen des russischen Komponisten und Pianisten Alexander Skrjabins.

19:30 Münsterlingen Klosterkirche

Eintritt: Eintritt frei – Kollekte