17:00 Weingarten

Moskauer Kathedralchor

© Hilda Lobinger

Moskauer Kathedralchor
Geistliches A-cappella-Konzert mit russisch-orthodoxem Programm

Sergej Rachmaninow:
Vespern op. 37 „Das große Morgen- und Abendlob“, auch: Ganznächtliche Vigil bzw. Vespermesse

Michail Glinka:
Cherubimischer Lobgesang

Alexandr Kastalski:
Exapostilarion des Großen Freitags

Modest Mussorgski:
Osterkanon, Neunte Ode „Der Engel rief“ u. a.

Alexey Petrov Leitung

Gemischter Chor der Chorkunstakademie Moskau und Solisten

Ist es die reine Kraft der Stimmen, die Faszination der russischen Tradition, die Einmaligkeit des Repertoires, die die Menschen bei den Konzerten des Moskauer Kathedralchors in den Bann ziehen? Der Moskauer Kathedralchor gehört zu den besten Chören Russlands, der mit seinen exzellenten Stimmen ursprüngliche Gläubigkeit mit altrussischen Weisen und Erzählungen verbindet. Gebildet aus Mitgliedern der renommierten Moskauer Chorkunstakademie, vermitteln hier Männer- und Frauenstimmen ein Wunderwerk an Harmonie und Klang. Das Ensemble rühmt sich, die tiefsten Bässe der Welt zu seinen Mitgliedern zu zählen – Stimmlagen, wie sie äußerst selten sind und die insbesondere in Russland im Kontext sakraler Musik noch immer kultiviert werden. Zahlreiche preisgekrönte CDs, erfolgreiche internationale Tourneen und die Zusammenarbeit mit den renommiertesten Dirigenten und Solisten zeugen von der bestechenden Qualität dieses Chores.

17:00 Weingarten Basilika

Eintritt: 34 | 30 | 26 | 20 €