_c_Münsterlingen_Schaghajegh-Nosrati
arrow

Schaghajegh Nosrati Klavier
J. S. Bach: Die Kunst der Fuge

J. S. Bach: Die Kunst der Fuge BWV 1080

Schaghajegh Nosrati gilt als äusserst vielseitige Musikerin und konnte sich dank ihres hervorragenden Rufs als Bach-Interpretin schon frühzeitig als Konzertpianistin etablieren. Der internationale Durchbruch gelang ihr im Jahr 2014 durch ihren Erfolg als Preisträgerin des internationalen Bach-Wettbewerbs in Leipzig, insbesondere aber durch die musikalische Zusammenarbeit mit Sir András Schiff, der die «erstaunliche Klarheit, Reinheit und Reife» ihres Bach-Spiels sowie ihr Musikverständnis lobte. Die „Kunst der Fuge“ von J. S. Bach ist ein Zyklus von 14 Fugen und vier Kanons und zeigt in Vollendung die kontrapunktische Kunst der Fugenkomposition. Alban Berg wusste Anfang des 20. Jahrhunderts, dass sie oft „für Mathematik gehalten wurde“; er dagegen war überzeugt, dass dieses Werk „tiefste Musik“ sei.

Eintritt frei, Kollekte