_c_Ryuya-Amao
arrow

Francesco Tristano und CHAARTS

F. Tristano: Introit
Bach BWV 1052
F. Tristano: Elektron I
Bach BWV 1055
F. Tristano: Neihou
Bach BWV 1058
F. Tristano: Opa

Francesco Tristano Klavier
CHAARTS Kammerorchester

Tagsüber leitete er seine „New Bach Players“, nachts besuchte er die New Yorker Techno- und House-Clubs. Francesco Tristano, der aus Luxemburg stammende Pianist, Komponist und Produzent, erkannte schon während seiner Ausbildung an der Juillard School of Music Verbindungen zwischen den scheinbar so fremden Welten. Sich wiederholende Rhythmusmuster, pulsierende Grooves, unbändige Energie – das alles gibt es in der Barockmusik ebenso wie in den neuesten Genres elektronischer Tanzmusik. Nun also drei Klavierkonzerte Johann Sebastian Bachs und vier Eigenkompositionen Tristanos in einer Programmfolge – oder einer Playlist, wie der DJ sagen würde.

20, erm. 14 €