© Norbert Braun
© Norbert Braun
arrow

glauben und wissen:

Die Lange Nacht des musikalischen Dialogs

Werke von B. Britten, H. Wolf, F. Martin u. a.

Die Münsterbläser Radolfzell
Andreas Jetter Klavier
Markus Volpert Bariton
Pfarrer Heinz Vogel Vortrag
Dr. Thomas Fietz Vortrag

In der Veranstaltung im Münster Unserer Lieben Frau in Radolfzell wird die Auseinandersetzung mit den beiden vermeintlich konträren Polen „glauben und wissen“ künstlerisch ausgelotet und musikalisch erfahrbar gemacht. Den Auftakt machen die Münsterbläser Radolfzell, welche die Entwicklung von der kirchlichen Auftragsmusik, über die Aufklärung im 18. Jahrhundert bis hin zur Moderne musikalisch beleuchten. Es werden  unter anderem Stücke von Benjamin Britten, Karl Jenkins und Giovanni Gabrieli  zu hören sein. Im Anschluss wird im Gespräch zwischen Münsterpfarrer Heinz Vogel und dem renommierten Onkologen Dr. Thomas Fietz der Fokus auf „glauben und wissen“ im medizinischen Kontext geworfen. Den Abend beschließen Münsterkantor und Pianist Andreas Jetter und der bekannte und in Radolfzell aufgewachsene Bariton Markus Volpert mit Liedern, die sich mit dem Spannungsfeld zwischen „glauben und wissen“ auseinandersetzen, wie die „Ernsten Gesänge“ von Johannes Brahms, Lieder aus dem „Feuerreiter“ von Hugo Wolf und sechs Monologen aus dem „Jedermann“ von Frank Martin.

Der Beginn des Kartenverkaufs steht bei dieser Veranstaltung derzeit noch nicht fest.

Eintritt: 
36/32 €