© Victor Marin
© Victor Marin
arrow

Im Dialog

Benjamin Britten: Sechs Metamorphosen für Oboe Solo

Werke von Johann Sebastian Bach und Texte zum Thema „glauben und wissen“

Adrian Buzac Oboe
Studierende der Oboenklasse am Vorarlberger Landeskonservatoriums
Yukie Togashi Klavier

Die Metamorphosen sind heute eines der meistgelesen Werk der Antike. In 15 Büchern mit 250 Sagen beschreibt der römische Dichter Ovid in lyrischer Sprache, wie Menschen in Pflanzen, Tiere oder Sternbilder verwandelt werden. Den britische Komponist Benjamin Britten inspirierte die Geschichten der Verwandlung zu einem Oboen-Zyklus, den „Sechs-Metamorphosen nach Ovid“. Mit seinen Studierenden stellt Adrian Buzac, Professor für Oboe am Vorarlberger Landeskonservatorium, das Werk von Britten in den Mittelpunkt einer Klangreise, die den kammermusikalischen Dialog mit Werken anderer Komponisten sucht.

Eintritt: 
7, erm. 6 €
Anmeldung erforderlich unter info@schloss-achberg.de