(c) Denise Tosun
arrow

Ausblick in die Zeit

Lieder und Texte des Fin de Siècle und der Jahrhundertwende

Maria Hegele Mezzosopran
Paul Willot-Förster Klavier
Augustin Groz Sprecher

Es war eher ein Lebensgefühl als eine klar definierte Epoche: das Fin de Siècle, die Zeit um die Jahrhundertwende vom 19. ins 20. Jahrhundert. Ein Lebensgefühl, das gekennzeichnet war von Endzeitstimmung, von Zukunftseuphorie und Zukunftsangst, von Genusssucht und Dekadenz. Zugleich bezeichnet Fin de Siècle eine Bewegung in der Kunst, die auch in Musik und Literatur ihren Ausdruck fand. Mit einem Programm, das Lieder von Debussy, Mahler, Strauss und anderen Avantgardisten ihrer Zeit mit Texten von Charles Baudelaire, Karl Kraus, Richard Dehmel und Beiträgen aus damals maßgeblichen Zeitschriften vereint, entführen die Mezzosopranistin Maria Hegele begleitet von Paul Willot-Förster am Klavier und Augustin Groz als Sprecher in die Zeit der Jahrhundertwende.

Eintritt: 
12, erm. 8,50 €


Vorverkaufsstellen
Graf-Zeppelin-Haus