(c) Tim Klöcker
arrow

vision string quartet 

Samuel Barber: Adagio for Strings
Maurice Ravel: Streichquartett F-Dur
Jazz- und Pop-Bearbeitungen des vision string quartets

Jakob Encke Violine
Daniel Stoll Violine
Sander Stuart Viola
Leonard Disselhorst Violoncello

Hören wir uns heute ein Streichquartett an oder doch lieber eine Pop-Band? Wer ein Konzert des Vision String Quartet besucht, muss diese schwierige Entscheidung gar nicht treffen. Denn das junge Ensemble überschreitet mühelos die Grenzen zwischen vermeintlich „ernster“ und lediglich „unterhaltender“ Musik. Im Grunde ist ja auch Samuel Barbers „Adagio for Strings“, das mehrfach in den Soundtracks von Antikriegsfilmen zum Einsatz kam, längst ein Stück Popkultur. Und Maurice Ravels F-Dur-Quartett der Geniestreich eines jungen Wilden. Auf der anderen Seite verdienen es viele Jazz-, Pop- und Rocksongs, dass man sie mit dem kompromisslosen Qualitätsanspruch eines klassischen Ensembles spielt. So wie es das Vision String Quartet in den selbst erstellten Arrangements der zweiten Konzerthälfte tut.

Eintritt: 
20 € (u. erm.)


Vorverkaufsstellen
Graf-Zeppelin-Haus