Lade Karte …

Lade

 

Stadttheater Konstanz

Die Geschichte des Stadttheaters in Konstanz reicht bis ins Jahr 1607 zurück, damit ist es die älteste dauerhaft bespielte Bühne in Europa.
Heute unterhält das Theater Konstanz drei Spielstätten – zum einen das Stadttheater mit fast 400 Plätzen, in dem vor allem die Klassiker gespielt werden.
Die Spiegelhalle ist der Spielort mit maximal 240 Plätzen für junges und experimentelles Theater. Dazu bespielt das Theater Konstanz noch die Werkstattbühne mit max. 90 Plätzen unter dem Dach seines Verwaltungs- und Werkstattgebäudes. Seit Beginn der Intendanz von Prof. Dr. Dr. Nix arbeitet das Theater Konstanz konsequent auf internationaler Ebene und operiert damit an einem Schnittpunkt von Kunst, Interkultur, Entwicklungszusammenarbeit und auswärtiger Kulturpolitik.
Das Theater hat sich der Welt, aber auch der Stadt geöffnet, was sich nicht nur an den steigenden Besucherzahlen zeigt, sondern auch daran, dass bei vielen Inszenierungen Darsteller aus der Stadt und der Region zusammen mit dem Theaterensemble auf der Bühne oder der Freiluftbühne auf dem Münsterplatz stehen.
© Theater Konstanz/Ilja Mess