30. Bodenseefestival: 5.-27.Mai 2018
Russland – Vorwärts zu neuen Ufern

Bereits zum 30. Mal findet das Internationale Bodenseefestival
2018 statt. Aber nicht nur das Festival feiert Jubiläum – auch Russland,
dem es sich 2018 widmet, hat zahlreiche Jubiläen seiner Komponisten
und Schriftsteller zu verzeichnen. Die Geburtstage von
Pjotr Iljitsch Tschaikowsky und Sergej Wladimirowitsch Protopopow
jähren sich zum 125. Mal, Maxim Gorki wäre 150 Jahre geworden
und Sergej Rachmaninows Todestag liegt 75 Jahre zurück.

Modest Mussorgski, Mitglied des „Mächtigen Häufleins“, einer
Gruppe aus fünf russischen Komponisten, die sich zur Förderung
nationalrussischer Musik zusammenschlossen, gab „Vorwärts zu
neuen Ufern“ als deren Motto aus. Diesen Spruch schreibt sich auch
das 30. Bodenseefestival auf die Fahnen. Mit dem 28-jährigen Pianisten
Dmitry Masleev ist der eindrucksvolle Gewinner des ersten
Preises beim XV. Internationalen Tschaikowski Wettbewerb 2015
als Artist in Residence am Bodensee zu Gast. Dmitry Masleev wuchs
in der sibirischen Stadt Ulan-Ude auf und studierte am Moskauer
Konservatorium sowie an der Internationalen Musikakademie am
Comer See. Er begeistert sein Publikum mit seiner, laut der Financial
Times, „virtuosen Brillanz“ und einer „ans Metaphysische reichenden
Musikalität“ (Neue Musikzeitung).

Wir freuen uns, Sie bei zahlreichen kulturellen Erlebnissen mit
auf die Reise „Vorwärts zu neuen Ufern“ nehmen zu dürfen!

 

 

29. Bodenseefestival 2017
„Variations on America“

Neben den tagesaktuellen Nachrichten, die derzeit unser Bild von den USA prägen, geriet die reichhaltige Kunst aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten allzu leicht in Vergessenheit. Das Bodenseefestival erinnerte unter dem Motto „Variations on America“ 2017 an die Vielfalt der Kultur und die erstklassigen Künstler, die dieses Land hervorgebracht hat.

Artist in Residence war der Ausnahme-Organist Cameron Carpenter. Dass er mit seiner International Touring Orgel jegliche Vorstellung von klassischem Orgelspiel sprengt, stellte er mit seinem selbst konstruierten Instrument bei Konzerten rund um den See unter Beweis.

Erstmals gastierte mit der US-amerikanischen Saxophonistin, Sängerin und Komponistin Grace Kelly auch eine Young Artist in Residence am Bodensee. In den USA längst gefeiert gilt sie unter europäischen Jazz-Fans als Geheim-Tipp.

Das Bodenseefestival 2017 hat mit einem Programm von Klassik über Jazz, Tanz, Schauspiel, Literatur und Film den Reichtum der nordamerikanischen Kultur gezeigt, der uns die Tagespolitik für einen Moment vergessen ließ.