Sjaella © Joerg Singer

Sjaella Vokalsextett

Werke von E. Evans, J. Dowland, M. Gardot, O. Gjeilo, H. Purcell,
S. Secunda, G. Shearing u.a.

Marie Charlotte Seidel Mezzosopran/Alt | Felicitas Erben Alt
Helene Erben Alt/Kontraalt | Viola Blache Sopran
Marie Fenske Sopran | Franziska Eberhardt Sopran/Mezzosopran

 

Sjaella – der Name kommt aus dem Skandinavischen und bedeutet im Ursprung Seele. Die sechs jungen Damen namens Sjaella können ihrer Seele eine Sprache geben: den gemeinsamen Gesang. Seit 2005 fasziniert das Leipziger Ensemble seine Zuhörer mit lupenreinem Acappella-Gesang quer durch alle Epochen und Stilrichtungen.

Sjaella beweist die Vielseitigkeit seines Repertoires bei rund 40 Konzerten im Jahr im In- und Ausland. Mit Auftritten bei Klassik-Festivals (MDR Musiksommer, Mosel Musikfestival oder Bachfest Leipzig), steigender Präsenz in Rundfunk- und Fernsehsendungen (u.a. die vom ZDF produzierte Sendung „Annettes DaschSalon“ und Berlinale) sowie z. B. mit einem gemeinsamen Konzert im Rahmen des Internationalen Festivals „acappella“ im Gewandhaus zu Leipzig mit Bobby McFerrin eroberte sich Sjaella einen festen Platz in der Klassikszene und gehört zu den erfolgreichsten Acappella-Gruppen Deutschlands.

Mit dem typischen homogenen, glasklaren Sjaella-Klang interpretieren die jungen Sängerinnen eigens für sie komponierte und arrangierte Sätze und eigene Arrangements sowohl aus dem zeitgenössisch-klassischen als auch aus dem Jazzbereich. Den Zuhörer erwartet in Schloss Achberg ein kontrastreiches Programm, bei welchem Sjaella die Grenzen zwischen den Genres gekonnt zerfließen lässt und atemberaubende sechsstimmige Klänge erzeugt.

Eintritt: 27, erm. 19 €       

< zurück