Signum Quartett © Irène Zandel

Signum Quartett

J. Haydn: Streichquartett f-Moll op. 20/5

quartweets mit Moderation:
D. Bermel
: Snake Song
S. Currier: turning (retrograde)
J. Grant: yurTweet
M. Fangajei: The Race Car Dance
S. Kirkland Snider: quartweet

M. Feldman: Structures
C. Ives: Scherzo

Florian Donderer, Violine | Annette Walther, Violine
Xandi van Dijk, Viola | Thomas Schmitz, Violoncello

 

Das Signum Quartett hat 2015 das spannende Social Media-Projekt ins Leben gerufen, ein kurzes Quartett mit maximal 140 Noten – analog zu Twitter-Nachrichten, die auf 140 Zeichen beschränkt sind – zu komponieren: ein #quartweet. In den drei Konzerten erklingen #quartweets von namhaften amerikanischen Komponistinnen und Komponisten wie Caroline Shaw und Sebastian Currier. Ein verbindendes Element stellen neben den #quartweets auch Haydns frühe Streichquartette Opus 20, die so genannten «Sonnenquartette» von 1772, dar.

Des Weiteren erklingen im zweiten Konzert Charles Ives Scherzo für Streichquartett (1903/14) – ein kurzes, intensives Stück – sowie Morton Feldmans 1951 entstandene Miniatur Structures, die sich durch seine möglichst leise Spielweise «con sordino» sowie durch starke Rhythmik auszeichnet.

 

Informationen:
Stiftung für Konzerte in der Klosterkirche Münsterlingen
T: +41 (0)71 791 07 70 | info@hochuli-konzert.ch

Eintritt: frei - Kollekte  

< zurück