Staatstheater Kassel: Huck Finn, Aljoscha Langel © N. Klinger

Huck Finn
Kindertheater, 10+

Von Max Eipp nach Mark Twain

Staatstheater Kassel

Aljoscha Langel, Schauspiel | Johannes-Marius Assmann, Musik
Thorsten Drücker, Musikalische Leitung | Isabell Heinke, Bühne/Kostüm
Dieter Klinge, Inszenierung/Dramatrugie

Dauer: 70 Min.

 

Der Junge Huck Finn ist ungebildet, bettelarm und mutterlos aufgewachsen. Seit einiger Zeit lebt er bei der Witwe Douglas, die versucht, den Jungen zu »si-willi-sieren«. Aber leider stöbert sein Vater ihn dort auf und ist scharf auf das Geld aus Hucks Belohnung (weil der mit Tom Sawyer zusammen eine ganze Räuberbande aufs Kreuz gelegt hatte). Bei seinem Alten hat Huck nichts mehr zu lachen – ein chronischer Trunkenbold, der eine Tracht Prügel als hinreichende Erziehung ansieht. Als Huck es nicht mehr aushält, inszeniert er geschickt seine eigene Ermordung und verschwindet von der Bildfläche. Bei seiner Flucht auf »Old Mama Mississippi« trifft er Jim, den Sklaven der Witwe, der vor einem Sklavenhändler davongelaufen ist. Hucks Südstaatenbewusstsein gerät schwer durcheinander, denn auch wenn er selbst zum Bodensatz der Gesellschaft gehört, fühlt er sich »natürlich« einem schwarzen Sklaven himmelhoch überlegen.

Auf dem Weg in die Freiheit aber wächst zwischen den beiden eine aufrichtige Freundschaft. Huck und Jim begegnen auf ihrer Floßfahrt Betrügern, erleiden gemeinsam Hunger und Gefahr, erleben Gewalt ebenso wie Hilfsbereitschaft: Ein junger weißer Außenseiter und ein rechtloser Schwarzer meistern zusammen erfolgreich ihren widrigen Weg – den Mississippi stromab…

 

»Die Abenteuer des Huckleberry Finn« ist Mark Twains erfolgreichster Roman und gilt seit seinem Erscheinen 1884 als Schlüsselwerk der US-amerikanischen Literatur, als klassische Verkörperung des Amerikanischen Traums vom Streben nach Glück.
In der Bühnenfassung von Max Eipp erzählt uns der erwachsene Huck Finn plastisch und drastisch seine Geschichte – durchtränkt von Klima und Klang des Mississippi.

Eintritt: 3 €        Ticket
Ort: Kiesel im k42
< zurück