Ensemble Phoenix München, Rose of Sharon © Thomas Zwillinger

Ensemble Phoenix München
Rose of Sharon

Hundert Jahre amerikanische Musikgeschichte (von ca. 1770 bis 1870)

Michaela Riener, Sopran | Witte Maria Weber, Mezzosopran
Timothy Leigh Evans, Tenor/Schlagzeug
Karen Walthinsen, Violine | Domen Marinčič, Violoncello
Andreas Haas, Flöte | Axel Wolf, Gitarre
Joel Frederiksen, Bass/Gitarre/Leitung

 

Das Markenzeichen der Programme des Ensembles Phoenix München sind neuartige und originelle Kombinationen von Werken, die sich auf sorgfältige Quellenforschung stützen. Phoenix spielt aus Faksimiles der Originalquellen, auf historischen Instrumenten bzw. deren Nachbauten, in der Stimmung der jeweiligen Länder und Epochen. Das Ensemble ist eines der wenigen Klangkörper in Europa, der das authentische und ausgesprochen reizvolle Lied- und Musikgut der amerikanischen Pionierzeit (1800-1900), der Shaker und der sogenannten »Singing Schools« beherrscht und aufführt. »Rose of Sharon« ist eine Einladung zu einer besonderen musikalischen Zeitreise, die sowohl Unterschiede wie auch die enge kulturelle Verbundenheit Amerikas mit dem alten Europa deutlich werden lässt: Musik von den Unabhängigkeitskriegen bis zum Amerikanischen Bürgerkrieg.

Eintritt: 24/21€ (u.erm.)        Ticket

< zurück