Arsatius Consort © Katharina Schnekenbühl

Arsatius Consort
Frühe musikalische Begegnungen mit Amerika

Werke von Philip Phile, Biagio Marini, Tomaso Albinoni, Alexander Reinagle, Georg Friedrich Händel, Carl Philipp Emanuel Bach, Arcangelo Corelli, Antonio Vivaldi

Georg Brunner, Leitung

 

Werke zweier amerikanischer Komponisten der Frühzeit werden in diesem Konzert in den Kontext europäischer deutscher und italienischer musikalischer Wurzeln gestellt. Philip Phile (ca. 1734–1793) war ein deutsch-amerikanischer Violinist und Komponist. Er ist wohlbekannt als Schöpfer des „The President’s March“, den er für die Amtseinführung von George Washington komponiert hat.

Alexander Reinagle gründete 1791 eine Theaterkompagnie, die in Philadelphia das New Theatre eröffnete, an dem Theater und Musiktheater geboten wurde. Reinagle selbst komponierte, arrangierte und orchestrierte die Musiken zu allen Aufführungen. Beim Brand des Theaters 1820 gingen all diese Materialien verloren, sodass nur wenige seiner Kompositionen erhalten sind. Für das heutige Konzert wurden „Federal March“, „Mrs. Madison´s Minuet“ und einzelne Stücke seines op. 1 arrangiert.

Eintritt: frei – Kollekte  
Ort: Kirche St. Jodokus
< zurück